#1 Wie stellt ihr euch das Jenseits vor? von Waldveilchen 20.03.2014 07:50

avatar

Ich glaube im Jenseits kommen wir in die Umgebung, die unseren eigenen Gedanken und Gefühlen entspricht.

Habe ich schon hier auf Erden vorwiegend gute, reine, liebevolle Gedanken und Gefühle - dann werde ich diese Atmosphäre auch im Jenseits vorfinden.

Bin ich hier böse, gewalttätig,... dann komme ich auch im Jenseits genau in so eine Umgebung, wo das hinpasst.

Bin ich auf Erden nach irgendwas abhängig, süchtig, dann werde ich das auch im Jenseits sein.

Empfinde ich starke Liebe für nahestehende Menschen hier - so ändert sich auch im Jenseits nichts daran.

Denn Gleiches zieht Gleiches an.

Aber das muss auch im Jenseits kein Dauerzustand bleiben. Man kann sich jederzeit ändern, bessern,.... z.B. in einem neuen Leben auf Erden.

#2 RE: Wie stellt ihr euch das Jenseits vor? von serplanca 21.03.2014 05:01

avatar

Wenn ich im Jenseits bin, dann werde ich angekommen sein, angenommen, mich überglücklich fühlen und und und. Aber ich weiß noch nicht wann ich im Jenseits ankomme, ob schon nach diesem Leben oder nach zig anderen. Und so lange bin ich in dem Prozeß des Wechsels von materieller und geistiger Welt gefangen. Hier bin ich in der materiellen Welt und nach dem Tode bin ich in der geistigen, in der es eben auch irgendwie für mich eingerichtet sein wird, so wie ich das für meine Entwicklung benötige. Aber ich kann aus diesem Prozess auch herausgeholt werden sozusagen zur Erholung vom alten und Vorbereitung meines neuen Lebens. Auf alle Fälle werde ich mich dort oben erstmal erholen. Und wenn ich an dem Platze vorbei komme wo die hohen Wesen sitzen, Petrus, Buddha und Christus ... dann werde ich sie fragen warum dieses Erdenleben so hart und notwendig für mich war, warum ich das alles ertragen musste. Ich werde dann aber nicht fragen müssen, sondern ich komme mit meinem ganzen Sein dort hin und die Antworten strömen von den Wesen nur so in mich ein und ich begreife auf einmal alles. Dann sage ich naja dann muss ich wohl nochmal so ein Erdenleben durchmachen, ich habe ja nun begriffen wie ich das will. Und dann sagt man mir, na erhole dich erstmal und gehe spielen und dann gehe ich in mein Paradies, dort ist alles was ich mir wünsche und brauche. Aber was das ist das verrate ich euch jetzt nicht.

#3 RE: Wie stellt ihr euch das Jenseits vor? von Waldveilchen 21.03.2014 05:56

avatar

Serplanca, ich denke auch, dass es so sein wird.

Du hast wirklich ein schweres Erdenleben, aber wenn du mal wieder im Jenseits sein wirst, dann wirst du sicher froh sein, dass du das alles doch geschafft hast und viele nützliche Erfahrungen gemacht hast, die dir weiterhelfen.
Eine Sucht zu überwinden ist schon eine große Leistung. Da hast du sicher einen starken Willen.

#4 RE: Wie stellt ihr euch das Jenseits vor? von Waldveilchen 14.05.2015 13:31

avatar

Welche Vorstellungen habt ihr vom Jenseits?

#5 RE: Wie stellt ihr euch das Jenseits vor? von Ayleen 23.05.2015 18:03

avatar

ich selber habe mir vom Jenseits keine neuen Gedanken gemacht
denn ich bin so aufgewachsen das es einen Himmel und eine Hölle gibt
und nie hat jemand mit erzahlt das es auch anderst sein kann

Erst viel später als ich etwas Zeit hatte darüber nachzudenken wie das mit dem Himmel und der Hölle ist.
Habe ich durch lesen und Erzählungen die Gedanken bekommen das wir
wiederkehren ,nicht alle ,nicht gleich ,manchmal auf Abruf .
Zum Beispiel habe ich den festen Glauben das unser Schwiegersohn der
vor jetzt werden es im Juli 8 Jahren abberufen wurde. Abberufen weil er noch für viel wichtigere Dinge da zu sein hatte.
Er hatte alles was man in diesem Leben erreichen konnte.
Er hatte ein tolles Umfeld, war von allen Leuten sehr geehrt und geliebt.
Hatte einen guten Beruf in dem die Leute immer nach ihm fragten.
Er hatte ein schönes Haus gebaut .War verheiratet mit unserer Tochter und hat 2 wunderbare Kinder gezeugt.
Auch nach seinem Tode hat mein Mann Ihn noch um unser Haus gesehen> so als wenn er aufpassen würde
das es seiner Frau und den Kindern gut geht.

Leider wissen wir nicht was wirklich ist und es sind nur unsere Gedanken was könnte denn sein.
Doch wenn es von innen drinn so ganz richtig erscheint > dann wird da schon etwas wahres dran sein

#6 RE: Wie stellt ihr euch das Jenseits vor? von Lila 23.05.2015 19:00

also erhlich gesagt habe Ich bos vor ein paar Jahren keine Vorstellung gehabt wie die Hölle aussehen kann,.irgendwann mal habe Ich sie erlben dürfen,..und Ich bin tiefer an die Sache ran gegangen.Für mich waren es tief erlebte Ereignisse ,.die mich bis heute geprägt haben,.Ich denke aber das sie Hölle für jeden was anderes darstellt,.Ich dachte früher die Hölle oder das Paradies gibt es nur ihm Jenseits,.Ich bin aber eines besseren beelert worden,.Wenn Ich mir die Welt so ansehen..ist die Hölle und das Paradies auf allen ebenen zu finden"!Ich zb hatte früher finanziell keine Probleme war ein einfaches hübsches Mädchen das gerne um die Häuser Zog,..die gerne Partys und die Musik liebte,.Ich wusste nur nicht das es zwei Seiten gibt,.das es auch necative Facetten des lebens sind,die mich irgenwann mal begleiteten.Ich war ungefähr 20 als ich mit der Esoterick Anfing.Ich muss sagenzum Glück fing Ich damit An,.Ich habe damals wie heute die Techno Musik sehr geliebt,.Ich und eine Freundin fuhren des öffteren auf grössere Veranstaltungen.Wo wir beide die ganze Nacht durch Tanzten,.Anfangs noch ohne Drogen,..und irgendwann hat es mich dann auch gepackt,..die lust auszuprobieren,..Irgendwann war es so das Ich nur noch das zeug nahm.weil Ich nicht mehr aufhören konnte,.es hatte damals auch viel Spass gemacht,.diese Rosa Pillchen zu nehmen,irgendwann mal habe Ich eine drauf bekommen,.Ich nahm Lsd.--probierte es auch.,und hatte eine Horrar Nacht,..mit Angstzuständen das es nicht mehr feierlich war,..Ich selber war mal auf ganz anderen Spären gereist,.uns dah das ganze Leid...,..Ich war zwei -drei Tage Ihn diesem Zustand,..und ihn dieser Zeit habe Ich ihn meinem leben noch nie soviel gebetet,.wie da..Ich schrie ,..packte das Fahrrad und fuhr die Stadt wie von einer,Tarantel gestochen,auf und ab,.weil Ich solch einen Verfolungungswahn hatte,.komischer Weise hatte Ich auch dort meine erste Begegnung mit meinen Spirits,..die mir helfen wollten,..nur Ich lenkte selber nicht ein..was dann aber später zum Glück noch passierte..Es war eine sehr leehr reiche Erfahrung für mich,..Für mich war das die Hölle die man sich vorstellen kann,.wie sie ihm leben sein kann..Ich bin Spirituel seit Ich denken kann,.aber Ich möchte eins sagen,.Ich bedanke mich von Herzen für die Führung meiner liebevollen Geister ,.Engel ;Gott die es ohne ihn nicht geben würde,.und Ich bin froh das Ich sie habe ,und das sie mich Ihn meinem Leben begleiten,.Ich fühle jedentag die Verbindung tiefer werden,Ich kann nur an die Jugend, die vielleicht mal hier reinkommt appelieren,.habt keine Angst,..vor dem Leben ,..stellt euch vor ihr seit Licht,.dann schafft ihr das alles,.wenn es mal eine Zeit gibt die,..wo ihr meint es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein lichtlein her,.diesen Spruch hatte mir meine Tante kurz vor ihrem Tod gesagt,als es mir nicht gut ging..das war eine ganz liebe ,Ich war gerne bei ihr,..als Ich jung war,und auch später noch bevor sie starb,,ist sie mir ihm Herzen geblieben,nur weil Ich gerade diese Zeilen schreibe,.kommt sie mir als Erinnerung mit einem netten freundlichen smile ,..Ich durfte sie nach Hause führen Gott hab sie seelig ,.für heute reichts zum schreiben.Aus meinem Erlebnis. Mit dem Jenseits für mich selber ,darüber habe ich keine Vorstellung,zumindest keine genaue.Aber wenn Ich sie mir Vorstellen müsste sind da alle sehr lieb zueinander,..ja Ich denke so ist das---lg Lila

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz